Moderations-Bereich ]

Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Der Kampf um die güldenen Sagari hebt jedes Basho von neuem an

Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Profomisakari » 27. Okt 2014 10:46

Hallo liebe Fransenfreunde!
Es geht wieder los. Wir haben schon wieder eine neue Banzuke.
Ich habe schon wieder eine Spielbanzuke für unser Spiel um die Virtuellen Goldenen Fransen gemacht.
Wir haben auch diesmal wieder 10 Sanyaku-Kämpfer und 32 Maegashiren.
Der letzte von ihnen heißt diesmal Chiyomaru und kriegt nach unseren Regel zu Spielbeginn den goldigen Fransengürtel umgebunden, was ihm wie immer noch keine besondere Ehre beschert, wohl aber die Pflicht, um seine Verteidigung zu ringen.
( Hier ) findet Ihr wie immer die Regeln, nachfolgend steht die Spielbanzuke.[/b]
Ich eröffne hiermit unser allseits beliebtes Spiel um den (oder die) Virtuellen Goldenen Sagari
Macht Eure Tipps!


Bericht von den ersten Einschreibungen in die Startliste
Es geht noch lange nicht los, aber die Aufregung besonders unter den langjährigen Teilnehmern ist groß. Manch einer findet seinen Lieblingsrikishi nicht mehr in der Makuuchi Division, wie zum Beispiel unser Schweizer Kollege Konosato, der seine großen Erfolge vor allem mit Homasho erzielte. Andere schlagen einfach da zu, wo sie den gößten Moment-Erfolg erwarten. Da sind vor allem die großen Schwenkmeister Jakusotsu und Wamahahada zu nennen, aber auch der Spielleiter selbst macht da keine Ausnahme.
Überraschend frühzeitig ins Spiel eingestiegen ist auch der große Meister des Forums, Gernobono mit einem ebenso überraschenden Tipp, der - so sieht es der Berichterstatter - wohl mehr als Würdigung des Lebenswerkes des getippten Schwergewichtes Masunoyama gedacht ist.
Andere haben wohl noch gar nicht bemerkt, dass es los gegangen ist und werden sich mit den Brosamen begnügen müssen, die ihnen die Andern dann noch übrig gelassen haben werden.
Ach und einen Neuling haben wir auch wieder mal. Welcome Tenshinhan!
Übrigens sind nur noch knapp zwölf Tage bis zum scharfen Start! Also einschreiben!

Bericht vom scharfen Start an Shonichi
Aber nun ist es losgegangen. Für mich alten Geizkragen im Blindflug. So kann ich auch nicht sagen, ob das Hatakikomi direkt aus dem Tachiai heraus erfolgte oder aus einer späteren Kampfsituation.
Aber es erfolgte. Und zwar zugunsten des a-priori-Franzträgers Chiyomaru, der damit dem großen Mittelfranken Jakusotsu den ersten Tagesgürtel des Bashos bescherte und die Hoffnungen des Oberschwankmeisters Wamahada auf den Gewinn desselben durch Kotoyuki zunichte machte.
So bleibt denn nur noch die Vorschau auf den morgigen Tageskampf des heutigen Gewinners gegen den beim Spielleiter und Berichterstatter Profomisakari unter Vertrag stehenden Tochinowaka und die Hoffnung, dass dies ein guter Kampf werde.

Bericht von der Strecke am Tag 2
Chiyomaru schickt sich an, den gelben Fransengürtel längere Zeit für seinen mittelfränkischen Förderer Jakusotsu zu verteidigen. Heute war es ihm ein Leichtes, den vom Spielleiter und Berichterstatter Profomisakari zugegebenermaßen schlecht vorbereiteten Tochinowaka vom Dohyo zu schubsen.
Für morgen hat sich der aus Ostsibirien vom Gestade des gleichnamigen Flüsschens stammende Amuru als Herausforderer angesagt. Er wird mit dem Shinkansen anreisen.

Bericht von der Strecke am Tag 3
Der Lauf von Chiyomaru ist vollendet.
Nun denkt Jakusotsu über den bestgeeigneten Schwenk zur Erringung eines weiteren Shukun Sho nach.
Ein gewisser Amuru aus dem russischen Fernen Osten führte ihn sicher über die4 kleine Lehmschwelle an den Rand des Dohyo. Shinkansen wird den Franz bis auf Weiteres in der Zwickauer Partnerstadt Dortmund aufbewahren.
Vielleicht hat sich das aber schon morgen wieder erledigt, wennn der schwäbische Handwerksmeister Schnappamawashi den Maegashira 15 West Kyokushuho zum Herausforderungskampf führt.

Bericht von der Strecke am Tag 4
Der schwäbische Handwerksmeister Schappamawashi hat heute seinen Azubi Kyukushuho erfolgreich zur Übernahme der Virtuellen Güldenen Sagari geführt. Wie mein Blindenhund berichtete, hat dieser Azubi den vom Amur kommenden Russen Amuru mit kräftigen Hammerschlägen vom Dohyo getrieben, so dass dieser gleich wieder mit dem Shinkansen abgereist ist.
PS: Mein Blindenhund hat mächtig übertrieben. Ich hab mir das inzwischen angesehen. Er hat ihn lediglich mit beiden Händen fest angefasst und rausgeschoben, während der eigentlich gerade den Gyoji fragen wollte, ob dies schon der richtige Kampf sei. Pech gehabt.
Nun steht wieder der große alte Mittelfranke Jakusotsu vor der Tür, dem es gelungen ist, Chiyomaru noch einmal zu einem Herausforderungskamf zu motivieren.
Lassen wir uns überraschen.

Bericht von der Strecke am Tag 5
Jakusotsu ist wieder da. Er hat den schmollenden Chiyomaru, dem er nach dem Verlust der goldenen Fransenpracht am Tag 3 eine ordentliche Strafpredigt verpasst hat, moralisch wieder soweit aufgebaut, dass er heute überhaupt wieder als Herausforderer aufgetreten ist. Als ihm nun heute Kyukushuho beim Versuch, das Kommando "Schnapp am Mawashi!" seines Betreuers zu realisieren, kurz die kalte Schulter zeigte, nahm der Chiyo denn auch die Gelegenheit wahr, diese leicht nach unten zu stupsen, so dass der Schuho platt auf dem Boden zu liegen kam. Da war denn auch der schwäbische Handwerksmeister Schnappamawashi platt und übergab großen Franken wortlos die Fransen.
Morgen muss sich Chiyomaru mit dem Chinesen Sokokurai außeinandersetzen, der für den Berliner Metzinowaka antritt.

Bericht von der Strecke am Tag 6
Sokokurai, der Mann aus dem Reich der Mitte hat nun auch Chiyomarus und Jakusotsus zweiten Lauf erst einmal beendet, in dem er den klein Dicken vorsichtig auf em Dohyo abgelegt hat. Metzinowaka verwaltet nun die Fransen. Während er sie nun sorgfältig zählt und ordnet, bereitet im fernen Kalifornien Shimodahito sich und seinen Schützling Homarefuji auf den morgigen Herausforderungskampf vor.

Bericht von der Strecke am Tag 7
Kommissar Metzinowaka und die Soko Kurai sind auf einem guten Weg. Heute haben sie erst einmal den Fall Homarefuji mit Oshidashi gelöst. Die Ermittlungen gegen Shimodahito wurden eingestellt. Morgen hat sich die Soko mit Kotoyuki und dem Oberschwenkmeister Wamahada zu befassen, wobei sehr auffällig ist, dass letzterer in diesem Basho noch keinen einzigen Schwenk vollzogen hat.
Schauen wir, ob sie diesen Fall auch zu lösen vermögen.

Bericht von der Strecke am Tag 8
Zunächst einmal der Hinweis, ddasich meine Zählweise nun doch geändert habe, nachdem ich feststellen musste, dass die nichtlineare Methode, die ich in den letzten Tagen einzuführen versucht habe, nicht auf das erforderliche Verständnis führt.
Danach muss ich vermelden, dass die Soko Kurai mit Kommissar Metzinowaka heute doch wieder aufgelöst wurde. Bei den Ermittlungen wurde Soko Kurai von dem Verdächtigen Koto Yuki einfach vom Dohyo geschubst. Den Goldeschmuck mit den Fransen soll jetzt der berüchtigte Oberschwenkmeister Wamahada in seinem Tresor haben. Den versucht jetzt Tochinoshin unter Assistenz von Tenshinhan zu knacken.
PS: Irgendwie ist hier ein Wurm drin. Wieso komme ich denn nur darauf, den Tresor morgen von Takanoiwa knacken zu lassen? Der hat doch gar keine Lizenz.

Bericht von der Strecke am Tag 9
Tochinoshin, von Tenshinhan ausgezeichnet beraten, hat heute eigentlich das Tor in die obere Maegashirenwelt ganz weit aufgestoßen. Dazu bedurfte es wieder mal nur eines kleinen Stupses , der es Wamahadas Kotoyuki ermöglichte, die Lehmstruktur des Dohyobodens ganz aus der Nähe zu betrachten.
Um durch das oben genannte Tor gehen zu können, braucht es nun nur noch einen Sieg gegen den morgigen Herausforderer. Und der ist - welch Überraschung! - Chiyomaru, gecoucht von Mittelfrankens Jakusotsu, der schon wieder nicht abgeschwunken ist. Und das mit Recht. Die Torikumatoren haben es belohnt. Und wenn der Kaukasier den nicht besiegt, könnte sich auch das Tor zur Juryo wieder mal öffnen.
Das heißt, die Zukunft ist jetzt wieder offen für alle, je nachdem, wies morgen läuft.

Bericht von der Strecke am Tag 10
Natürlich bleibt es auch jetzt noch offen. Aber, da Tochinoshin den kleinen dicken Ciyomaru rausgeschubst hat, weil der auf Jakusotsus Couch offenbar sehr schlecht geschlafen hat, bewacht jetzt erst einmal Tenshinhan den befransten Goldschmuck an den Gestaden des Baltischen Meeres und bereitet seinen kaukasischen Schützling (Georgier, nicht Russe) auf den morgigen Kampf gegen den großen alten Mann des Dohyos, Kyokutenho, der sich von Tochinoumi beraten lässt. Und dann ist es wohl fast egal, wer morgen gewinnt. Beide werden wohl dann Gegner aus den etwas höher gelegenen Etagen zugelost bekommen.

Bericht über einen verbalen Angriff auf den hochverehrten Spielleiter und Berichterstatter
Bei seinem vormitternächtlichen Kontrollblick auf diesen von ihm mit bewundernswerter Hingabe betreuten Thread fiel dem hochverehrten ...(siehe oben) der folgende verbale Angriff auf seine Person aufs Auge.
Andonishiki hat geschrieben:Hochverehrter Spielleiter,
Ihre Aussage "es ist fast egal, wer morgen gewinnt", muss ich, trotz allem Respekt,
als höchst zweifelhaft zurückweisen !
Das Tragen der goldenen Franzen bringt grosse Aufmerksamkeit, Ehre und Respekt, aber auch Verantwortung für den Kämpfer, den Betreuer, den Rennstall, aber auch die gesamte Region mit sich. Jubelfeiern, Autokorsos, Rathausbalkonbefüllungen etc sind die Folge.
Es ist doch sicherlich auch nicht "fast egal" ob am 4. Spieltag der Kickerliga nun Paderborn (kein Rathausbalkon) oder Holzbein Kiel an der Spitze steht.
Die Bezeichnung "egal" im Sinne von unbedeutend, zu vernachlässigend oder Rest-FDP
demotiviert die Jugend an diesem schoenen Spiel teilzunehmen und zieht den täglichen schweisstreibenden Trainingsaufwand der Sagarianwärter ins Lächerliche.
Ich bitte daher inständig, mehr Sorgfalt in Ihrer Wortwahl zu üben.
Verbindlichsten Dank
Nun noch der Hinweis, dass sich neben meinem namen aktuell nicht mein betteuter schützling Takayasu (DoppelYokozunaBesieger) befindet, sondern sich ein mir gänzlich unbekannter Mitringer, der schon haufenweise Punkte vernichtet haben soll und nicht mal als JollyJoker im Canasta-Spiel vorkommt. Ich bitte diesen Faux-Pas schleunigst zu korrieren. Vielleicht sollten Sie Ihren vorweihnachtluchen Glühweingenuss etwas einschränken und besser auf Dinkelkekse, Bratäpfel und klaren Mineralbrunnen setzen.
:mrgreen:
Herzlichst
der bisher tagesgürtellose
ando aus SGP

Lieber hoffnungsvoller junger Freund!
Ich habe mir mal gleich erlaubt, Deine sicher wohlgemeinten Ergüsse in grüne Farbe zu gießen, um ihnen einen besonderen Schein von Hoffnungsvöllerei zu vermitteln, weil ich auch für dich noch die Hoffnung hege, dass du dereinst verstehen wirst, welche hohe Wertschätzung der beiden morgigen Kontrahenten aus meinen Worten heraus zu lesen sein sollte.
Dein ganzes gesammeltes Unverständnis reibt sich doch offenbar an dem Satz. "Und dann ist es wohl fast egal, wer morgen gewinnt", und dabei vor allem an dem Wort "egal".
Weißt Du eigentlich dass dieses große Wort, gesteigert zu "Egalité", zusammen mit zwei anderen großen Worten, die zu lernen ich dich jetzt nicht überfordern will, einst eine Revolution beherrschten, die die Welt veränderte?
Und dieses große Wort willst du im Sinne von "gleichgültig" verballhornt wissen?
Was ist das für eine Generation, die das Große im Großen nicht mehr erkennt?
Drückt nicht meine wunderbare Beschreibung der Bedeutung des morgigen Kampes sowohl die Hochachtung vor zwei großartigen Recken des Sumosportes aus, wo es gleich ist, wer gewinnt, es wird immer ein großer sein und die Vorbereiter der nächsten Runden werden nicht umhin können, die künftigen Gegner des Siegers aus den Reihen der Stärksten des Turnieres auszuwählen?
Ich übe natürlich Nachsicht ob deines jugendlichen Alters und rechne fest damit, dass Du meinen Bericht unter diesem Aspekt noch einmal sorgfältig studieren wirst - und dann auch zu der Einsicht kommen wirst, wie vortrefflich ich gerade mit diesem Satz die Würde des morgigen Kampfes umschrieben habe.
Nur noch eine Frage zu deinem Text: Was ist ein "betteuter schützling"? Und was verstehst du unter Rest-FDP?

Kleiner Nachtrag: Übrigens hatte mein Gesicht beim Schreiben dieser Zeilen gewisse Ähnlichkeit mit den Zügen Guido Hassknechts (oder wie der heißt)

Bericht von der Strecke am Tag 11
Irgendwie hat der verbale Angriff mich doch ernsthaft erschüttert. Deshalb mache ich nun zum zweitenmal den Versuch, den Bericht über den heutigen Tageskampf zu formulieren.
Wie das Bulletin der NSK mitteilt führte der Träger der güldenen Fransenpracht, der georgische Ossete Tochinoshin, den greisen Alterspräsidenten der Sumotorizunft, Kyokutenho, beidhändig und entsprechend Alter und Würde des so Geehrten sehr vorsichtig vom Dohyo. Nachdem ich nun den Kampf auch gesehen habe, kann ich guten Gewissens ergänzen: " . . . nach beiderseits großem Kampf . . .". Damit geht Tochinoumi natürlich leer aus, während Tenshinhan, unser gelehriger Spielneuling aus der vorpommerschen Universitäts- und Hafenstadt, weiterhin das Corpus delicatesse aufbewahren und putzen darf und sich inzwischen auch sehr berechtigte Hoffnungen auf einen Kanto Sho machen darf.
Morgen hat nun der (,die oder das) Kyokai zwar doch niemand aus den oberen Etagen der Banzuke als Herausforderer ausgewählt, aber immerhin doch den großen Chinesen Sokokurai, den gestern Ayagawa in einem klugen Vorahnungsschwenk von Metzinowaka übernommen hat, nachdem der ihn in einem Anflug von übersteigertem Selbstwertgefühl gegen den Meister aller meister, Hakuho ausgetauscht hatte.
Blicken wir als gespannt auf den Verlauf der letzten vier Kampftage!

Bericht von der Strecke am Tag 12
Ayagawas Schwank über die große Mauer und die Anpassung der Soko Kurai an den neuen Kommisar war wohl doch zu kurzfristig. Oder aber der Südkaukasier Tochinoshin eben doch noch eine Nummer zu stark für den Soko. Jedenfalls hat Tenshinhan jetzt wohl den Kanto Sho schon fast sicher im Kasten - und das ungeteilt.
Natürlich wird dem Shin nun wirklich ein Gegner von ganz oben vor die Nase gesetzt. Aber der hat nur noch Chancen für 3 Tagesgürtel. Eine ganz andere Frage ist natürlich, ob der Transkaukasier nicht vielleicht doch dem jungen Wilden Ichinojo erfolgreich widerstehen kann, der schon länger bei Holleshoryu aus dem fußballgeschädigten Bremen unter Vertrag steht. In diesem Fall stehen dem georgisch-vorpommerschen Duo noch ganz andere Perspektiven offen. Das reicht bis zum Yusho oder gar zum Gino Sho.
Eigentlich gäbe es dann nur noch eine mögliche Gefahr für diesen Triumph. Die würde sich morgen aus der Torikumi entscheiden.
Wir freuen uns auf einen spannenden weiteren Verlauf.

Bericht von der Strecke am Tag 13
Heute ging Tochinoshins und Tenshinhans Serie zu Ende. Ichinnojo beendete sie mit einem Yorikiri. Damit hat erst einmal Holleshoryu den Franz in die Kafferöster- und Hansestadt an der Weser geholt und Tenshinhan aus der vorpommerschen Hansestadt HGW hat erst einmal den Kanto Sho für sich allein.
Ob er ihn allein behält oder gar noch ganz abgibt, wird im morgigen Tageskampf entschieden, wenn Jakusotsu den in diesem Basho stärksten Ozeki, Kisenosato ins Rennen schickt, der für ihn den Kanto, den ach so seltenen Shukun und vielleicht sogar noch den Gino Sho erobern soll.
Wenn er denn morgen gewinnen sollte.

Bericht von der Strecke am Tag 14
Wilhelm Busch sagt in einem seiner großen Werke:
"Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt."
So kam es denn auch. Ichinojo begann - spannungsgeladen, wie es der Bedeutung des Kampfes entsprach, erst einmal mit einem klassischen Fehlstart, mi dem Usain Bolt glatt disqualifiziert worden wäre. Der zweite Start führte dann zu 4 Sekunden Kampf. Dann hatte der Youngster Ichinojo den Ozeki Kisenosato bei der Schulter gefasst und auf den Boden gedrückt. Der hat damit natürlich nicht gewonnen und Jakusotsus Traum,das Unmögliche zu realisieren und alle vier Preise zugleich zu gewinnen, zerplatzte wie eine schöne Seifenblase. Nun bekommt er keine einzige Urkunde für sein Angeberstübchen.
Holleshoryu hingegen hütet das goldene Fransengebimmel weiter im Dunstkreis der Bremer Stadtmusikanten und hofft nun natürlich auf das ganz große Ereignis, den Gewinn des Yushos. Natürlich könnte es auch der Gino Sho sein, wenn Ichinojo den morgigen Kampf gegen Terunofuji verlieren sollte, den gestern kurz entschlossen der aus dem Ländle kommende Verwaltungsbeamte Heikotoriki unter Vertrag genommen hatte.
Der vorausgesagte große Finalkampf kommt also nicht zustande. Freuen wir uns eben auf einen anderen großen Finalkampf.

Bericht vom großen Finale am Senshuraku
Es ist vollbracht. Der goldige Franz, die Virtuellen Goldenen Sagari, hat / haben seinen / ihre endgültige(n) Träger gefunden.
Getreu der Erkenntnis des großen Demokrit: " Alles fließt " ging es auch am letzten tag noch einmal rund. Da ich mich in letzter Zeit auf meinen Blindenhund verlassen kann, spekuliere ich mal lieber. Und da liegt es ganz schön nahe, dass sich die beiden großen H unserer Mitspielerliste, Holleshoryu und Heikotoriki, doch schon einmal vor dem Kampf getroffen haben (Im Bremer Schnoorviertel gibt es einen hervorragenden Labskaus) und sich darauf geeinigt haben, dass ein KK für den hoffnungsvollen Kämpfer Terrinofuji doch für die Entwicklung des Sumosports sehr förderlich wäre. Vielleicht hat der Finanzfachmann Heikotoriki auch noch ein paar Tipps für die Stärkung des stark angeschlagenen Bremer Fußballvereins gegeben.
So mag es denn auch gekommen sein, dass der Kampf zwar geschlagene 150 Sekunden dauerte und sehr viel geballte Spannung fürs Publikum bot, der bisher so hervorragende und erfolgreiche Ichinojo seinen Gegner Terunofuji aber immer nur so bedrängte, dass er nicht aus dem Lehmring geschoben wurde und sich am Ende doch noch willig aus dem Ring führen ließ. Nichtsdestotrotzdem ein sehr schön aussehender Kampf und eines Finales um den goldenen Franz durchaus würdig.
So kommt es, dass Heikotoriki nach seinem Yusho vom Hatsu Basho und dem Gino Sho und somit Beinahe-Sieg vom Aki Basho schon den zweiten Turniersieg des Jahres 2014 einfährt.
Herzlichen Glückwunsch!


Letzter eingetragener Tipp: Chishafuwaku 22.11.2014 03:18 Takayasu
Hakuho. . . . Metzinowaka_____ Y1. Kakuryu . . . ________________
Harumafuji. . ________________ Y2.
Kotoshogiku . ________________ O . Kisenosato. . Jakusotsu_______
. . . . . . . ________________ O . Goeido. . . . Andonishiki_____
Aoiyama . . . ________________ S . Ichinojo. . . Holleshoryu_____
Takekaze. . . ________________ K . Ikioi . . . . Ayagawa_________
Tochiozan . . ________________ M1. Aminishiki. . Schnapp am Mawashi
Takarafuji. . Tikozan_________ M2. Toyohibiki. . ________________
Takayasu. . . Chishafuwaku____ M3.
Terunofuji. Heikotoriki___
Kaisei. . . . Chokoryu________ M4. Yoshikaze . . Wamahada________
Chiyootori. . Akezuma_________ M5. Osunaarashi . ________________
Toyonoshima . Tainosen________ M6. Jokoryu . . . ________________
Okinoumi. . . Konosato________ M7. Sadanoumi . . ________________
Tochinoshin . Tenshinhan______ M8. Endo. . . . . Mischashimaru___
Chiyotairyu . Cayman__________ M9. Tokushoryu. . ________________
Shohozan. . . ________________ M10 Tamawashi . . ________________
Myogiryu. . . Qijuryu_________ M11 Kyokutenho. . Tochinoumi______
Kitataiki . . ________________ M12 Homarefuji. . Shimodahito_____
Takanoiwa . . Uminoyume_______ M13 Arawashi. . . ________________
Amuru . . . . Shinkansen______ M14 Sokokurai . . ________________
Tochinowaka . Profomisakari___ M15 Kyukushuho. . ________________
Kotoyuki. . . ________________ M16 Chiyomaru . . ________________
Tokitenku . . ________________ J1. Kagamio . . . ________________
Sadanofuji. . ________________ J2. Chiyoo. . . . ________________
Satoyama. . . ________________ J3. Seiro . . . . ________________
Shotenro. . . ________________ J4. Sotairyu. . . ________________
Tosayutaka. . ________________ J5. Gagamaru. . . ________________
Asahisho. . . ________________ J6. Wakanosato. . Sashimaru_______
Fujiazuma . . ________________ J7. Asasekiryu. . ________________
Daido . . . . ________________ J8. Tamaasuka . . ________________
Kitaharima. . ________________ J9. Homasho . . . Ganz ohne Sushi_
Azumaryu. . . ________________ J10 Tokushinho. . ________________
Hidenoumi . . ________________ J11 Daieisho. . . ________________
Kotoeko . . . ________________ J12 Sakigake. . . ________________
Tenkaiho. . . ________________ J13 Tochihiryu. . ________________
Dewahayate. . ________________ J14 Kagayaki. . . ________________
außerdem:
MS5w . Masunoyama. . . Gernobono______

Das sind die bisherigen Kämpfe:
.1. Chiyomaru . Jakusotsu . . . Hatakikomi . . . Kotoyuki. . Wamahada
.2. Chiyomaru . Jakusotsu . . . Tsukidashi . . . Tochinowaka Profomisakari
.3. Amuru . . . Shinkansen. . . Yorikiri . . . . Chiyomaru . Jakusotsu
.4. Kyukushuho. Schnappamawashi Oshidashi. . . . Amuru . . . Shinkansen
.5. Chiyomaru . Jakusotsu . . . Hikiotoshi . . . Kyukushuho. Schnappamawashi
.6. Sokokurai . Metzinowaka . . Shitadedashinage Chiyomaru . Jakusotsu
.7. Sokokurai . Metzinowaka . . Oshidashi. . . . Homarefuji. Shimodahito
.8. Kotoyuki. . Wamahada. . . . Oshidashi. . . . Sokokurai . Metzinowaka
.9. Tochinoshin Tenshinhan. . . Hatakikomi . . . Kotoyuki. . Wamahada
10. Tochinoshin Tenshinhan. . . Oshidashi. . . . Chiyomaru . Jakusotsu
11. Tochinoshin Tenshinhan. . . Yorikiri . . . . Kyokutenho. Tochinoumi
12. Tochinoshin Tenshinhan. . . Yorikiri . . . . Sokokurai . Ayagawa
13. Ichinojo. . Holleshoryu . . Yorikiri . . . . Tochinoshin Tenshinhan
14. Ichinojo. . Holleshoryu . . Hatakikomi . . . Kisenosato. Jakusotsu
13. Terunofuji. Heikotoriki . . Yorikiri . . . . Ichinojo. . Holleshoryu

Und das ist der Stand im Ringen um Kanto und Shukun Sho:
Tenshinhan. . . Tochinoshin XXXX
Jakusotsu . . . Chiyomaru . XXX
Metzinowaka . . Sokokurai . XX
Holleshoryu . . Ichinojo. . XX
Shinkansen. . . Amuru . . . X
Wamahada. . . . Kotoyuki. . X
Heikotoriki . . Terunofuji. X
Schnappamawashi Kyukushuho. X


Damit heißt der Sieger (Yusho) und Gewinner der Virtuellen Goldnen Sagari Heikotoriki.
Den Gino Sho erhält Holleshoryu für seinen Tipp auf Ichinojo.
Gewinner des Kanto Sho ist Tenshinhan durch vier Tagessiege seines Schützlings Tochinoshin.

Ich gratuliere dem Sieger und den Preisträgern und bedanke mich bei allen Mitspielern für ihre Teilnahme.
Ich entschuldige mich wie immer bei allen, bei denen ich irgendwie etwas übersehen oder ungenau dargestellt habe und bedanke mich für die Nachsicht, mit der sie diese meine Fehler behandelt haben.
Danke auch für die verschiedenen Hinweise und die mit viel Pathos vorgetragenen Pseudokritiken, die zwar sicher in keiner Weise berechtigt waren, aber den Unterhaltungswert unseres Spieles zu erhöhen geholfen haben.

Ich wünsche frohe Weihnachten und einen angenehmen Übergang ins neue Jahr 2015 und freue mich schon jetzt auf einen verbissenen Kampf um den Goldenen Franz zum Hatsu Basho im Januar 2015.


Profomisakari
Zuletzt geändert von Profomisakari am 23. Nov 2014 12:50, insgesamt 45-mal geändert.
Profomisakari
1 Tipspiel Yusho
1 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 28.08.2005
Wohnort: Zwickau

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Jakusotsu » 27. Okt 2014 11:22

Dann schnapp ich mir doch gleich mal meinen Lieblingsquadratschädel: Chiyomaru
Avatar Copyright © 2004 by Boltono
Benutzeravatar
Jakusotsu
Globaler Moderator
 
Registriert: 28.08.2005
Wohnort: Nürnberg
Lieblingsrikishi: 皇司

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Wamahada » 27. Okt 2014 11:23

Aufsteiger

KOTOYUKI

bitte

Wamahada
Wamahada
1 Tipspiel Yusho
1 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 07.09.2007
Wohnort: Horst (Holst.)
Lieblingsrikishi: Asashoryu

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Tenshinhan » 27. Okt 2014 13:12

Hallo, bin neu hier und habe mich irgendwie hierher verirrt. Ich nehme mal Tochinoshin, da ihm in diesem Jahr alles gelingt.
Tenshinhan
 
Registriert: 10.10.2014
Wohnort: Berlin
Lieblingsrikishi: Terunofuji

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Qijuryu » 27. Okt 2014 15:37

Myogiryu

Meide laute und aggressive Menschen; sie sind eine Qual für den Geist.
Desiderata
Benutzeravatar
Qijuryu
 
Registriert: 28.08.2005
Wohnort: im Neckartal
Blog: Blog lesen (1)
Lieblingsrikishi: 琴光喜 啓司

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon ayagawa » 27. Okt 2014 16:13

vielleicht ist ja einer kyujo, deshalb:
TOKITENKU
ayagawa
 
Registriert: 11.11.2011

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Konosato » 27. Okt 2014 17:05

Okinoumi für mich
Konosato
1 Tipspiel Yusho
1 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 28.08.2005
Wohnort: Burgdorf CH
Lieblingsrikishi: Takayasu

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Shinkansen » 27. Okt 2014 20:59

Amuru, bitte.
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.
Mahatma Gandhi.
Shinkansen
1 Tipspiel Yusho
1 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 28.08.2005
Wohnort: Dortmund
Lieblingsrikishi: Baruto, Ura

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Schnappamawashi » 28. Okt 2014 05:42

bitte Kyokushuho

Gruß
Schnappamawashi
Benutzeravatar
Schnappamawashi
 
Registriert: 06.07.2007
Wohnort: Geislingen/Stg
Lieblingsrikishi: Kotoshogiku

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Metzinowaka » 28. Okt 2014 08:02

Sokokurai

für Metzinowaka bitte.
Metzinowaka
Gyoji
Gyoji
 
Registriert: 29.08.2005
Wohnort: Berlin-Tempelhof
Blog: Blog lesen (2)

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Profomisakari » 28. Okt 2014 09:13

Da will ich doch schnell auch mal selbst:

Tochinowaka please!

Profomisakari
Profomisakari
1 Tipspiel Yusho
1 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 28.08.2005
Wohnort: Zwickau

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon gernobono » 28. Okt 2014 13:56

bevor er weg ist

Masunoyama
Benutzeravatar
gernobono
3 Tipspiel Yusho
3 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 21.02.2005
Blog: Blog lesen (5)
Lieblingsrikishi: Toyonoshima

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Tochinoumi » 28. Okt 2014 21:20

Ich setze auf Routine, Erfahrung und hoffentlich raffinierte Techniken

Deshalb bitte Gevatter KYOKUTENHO

Besten Dank

Tochinoumi
Tochinoumi
 
Registriert: 15.10.2011
Wohnort: TG, Schweiz
Lieblingsrikishi: Konishiki

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon mischashimaru » 29. Okt 2014 12:00

ENDO, bitte
mischashimaru

Heute ist nicht alle Tage - ich komm' wieder, keine Frage!
mischashimaru
1 Tipspiel Yusho
1 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 01.11.2005
Wohnort: Südhessen
Blog: Blog lesen (5)
Lieblingsrikishi: Musashimaru

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Ganzohnesushi » 1. Nov 2014 01:50

Zu seinem goldgelben Mawashi passen auch die Sagari. Daher bitte

S h o h o z a n

Ganzohnesushi
Ganzohnesushi
 
Registriert: 21.09.2005
Wohnort: Stuttgart
Blog: Blog lesen (3)

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Andonishiki » 3. Nov 2014 00:11

da ich grad im Bad bin....

ARAWASCHI

bitte
暗怒錦
In the year 1500, there were 500mio homo sapiens on planet earth.
Today we are more than 7bn. How many in the year 2500 ?
and who will be the First European Yokozuna ?
Andonishiki
1 Tipspiel Yusho
1 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 17.05.2008
Wohnort: Buchs (SG)
Lieblingsrikishi: chokoryu

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Profomisakari » 3. Nov 2014 10:18

Andonishiki hat geschrieben:da ich grad im Bad bin....
ARAWASCHI
bitte

Was waschst du denn da?
Profomisakari
1 Tipspiel Yusho
1 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 28.08.2005
Wohnort: Zwickau

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon tainosen » 3. Nov 2014 11:12

Toyonoshima kudasai
Wo Elefanten sich bekämpfen, hat das Gras den Schaden.
Benutzeravatar
tainosen
4 Tipspiel Yusho
4 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 28.08.2005
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf
Lieblingsrikishi: URA

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon shimodahito » 4. Nov 2014 07:06

good day,
Homarefuji!!!! Bitte Kudasai
shimodahito
 
Registriert: 01.01.2010

Re: Capture the Sagari zum KyuShu Basho 2014

Beitragvon Tikozan » 5. Nov 2014 15:03

Kagamio bitte
Tikozan
1 Tipspiel Yusho
1 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 07.09.2007
Wohnort: Köthen/Anh.
Lieblingsrikishi: Baruto, Takanoyama

Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nächste

Zurück zu Capture The Sagari

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste